Hochzeit Gastgeschenke  

So schmeißen Sie die perfekte Junggesellenparty

Junggesellenabschiede können verdammt viel Spaß machen! Einfach nur ein paar Kumpels die zusammen herumhängen oder ausgehen, vielleicht ein paar Bier und ein klein wenig Unterhaltung. Mann, das klingt nach einer verdammt guten Zeit, oder etwa nicht? Aber wenn es Ihr Job ist das ganze zu koordinieren, kann es schnell frustrierend werden. Wenn Sie keinen Plan haben, werden Sie sich wahrscheinlich mehr als einmal die Haare raufen bei dem Versuch, herauszufinden was zu tun ist. Keine Panik – hier sind ein paar großartige Tipps um die perfekte Junggesellenparty zu schmeißen. Eine, die Ihr Kumpel nicht so schnell vergisst, auch nachdem er verheiratet ist!

Laden Sie die richtigen Personen ein! Das ist wahrscheinlich der wichtigste Aspekt beim planen einer Junggesellenparty. Wahrscheinlich sollten Sie die besten Freunde des Bräutigams einladen – aber seien Sie dabei vorsichtig. Wenn Sie zum Beispiel einen Arbeitskollegen des Bräutigams einladen, sollten Sie sicher sein, dass der das auch für sich behalten kann. Es sollte nicht passieren, dass der Bräutigam zurück zur Arbeit kommt und auf beleidigte Kollegen trifft, die sich benachteiligt fühlen, weil einer eingeladen wurde aber der ganze Rest nicht. Versichern Sie sich, dass derjenige diskret ist und nicht daherplappert – oder laden Sie ihn gar nicht erst ein.

Sollte die Braut einen Bruder haben mit dem sich der Bräutigam gut versteht (oder die beiden sind sogar befreundet), spricht natürlich nichts dagegen auch ihn einzuladen. Manche „Partybeauftragten“ sind zwar ein klein wenig zögerlich wenn es um den Bruder der Braut geht – er könnte ja all die pikanten Details der Party seiner Schwester verraten – doch wenn es tatsächlich etwas gibt, das der Bruder der Braut ihr erzählen kann das sie wirklich und ernsthaft wütend oder traurig machen könnte, sollte der Ehemann in Spe vielleicht gar nicht erst heiraten…

Wo und Wann? Eine Überraschungsparty kann großartig sein doch manchmal ist sie aufgrund all der anderen Dinge, die eine Hochzeit so mit sich bringt, einfach nicht möglich. Sollte die Überraschungsparty ausscheiden, fragen Sie den Bräutigam einfach nach dem besten Zeitpunkt seinen Abschied zu feiern.

Sobald der richtige Zeitpunkt fixiert wurde, können Sie sich überlegen wo sie stattfinden soll. Als sein wahrscheinlich bester Freund sollten Sie in etwa wissen worauf er abfährt. Ist er sportbegeistert? Versuchen Sie eine Reservierung im Vereinslokal seines Lieblingsklubs zu bekommen oder, wenn die Ansprüche höher sind, eine private Loge bei einem Spiel seiner Favoriten.

Ist er mehr der Naturbursche, planen sie einen Campingausflug! Stellen Sie einige Zelte auf und sorgen Sie für genug Grillfleisch. Kühlboxen mit Bier und die notwendigen Utensilien um die Griller anzuwerfen sind alles was sonst noch benötigt wird um ihm die Party seines (Junggesellen-)Lebens zu schenken! Wie wär’s mit einem Skiausflug mit anschließendem Einkehrschwung in seiner Lieblingsskihütte? Oder kennen Sie jemanden, der vielleicht ein kleines Ferienhäuschen am See besitzt, das er für eine Nacht oder ein Wochenende zur Verfügung stellen kann? Es gibt unbegrenzte Möglichkeiten wo man die wichtigste Party im Leben eines Mannes begehen kann!

Aktivitäten und Unterhaltung? Diese Dinge unterscheiden sich naturgemäß am stärksten zwischen den einzelnen Junggesellenparties. Es ist schwer hier allgemeine Vorschläge zu machen – Sie wissen am besten worauf Ihr Freund abfährt. Planen Sie Ihre Aktivitäten deshalb am besten um die individuellen Vorlieben des zukünftigen Ehemanns herum. Wirklich lustig wird es immer dann, wenn man die Hauptperson des Abends auf die Schippe nehmen kann: Sammeln Sie alte und peinliche Fotos von ihm und zeigen Sie sie allen und jedem. Solange Sie darauf Acht geben, dass die Grenzen des guten Geschmacks nicht verletzt werden, ist alles in bester Ordnung und der Bräutigam wird mit Ihnen lachen!

Sonstiges... Es ist üblich und gute Sitte, dass die Kosten für den Junggesellenabschied zwischen allen Teilnehmern (außer dem Bräutigam natürlich) gleichmäßig aufgeteilt werden. Denken Sie daran: Bei einer Junggesellenparty ist nicht das Geld wichtig, sondern der Spaß den man zusammen haben kann. Bereiten sie Ihrem Freund eine gute Zeit und haben auch Sie Spaß daran! Er wird es auf jeden Fall zu schätzen wissen, ganz egal was Sie schlussendlich tun, um ihm die Party seines Lebens zu schenken – also entspannen Sie sich und haben Sie Spaß dabei ;)

«« Zurück zum Onlineshop
Hochzeitsartikel | Hochzeitsratgeber